Dipl.-Ing.(FH) Michael Zimnik

Bauingenieur und Programmierer

Startseite/Service/Schneelast/Schneelast (1)

Vorhandene Schneelast errechnen

So ermitteln Sie die Schneelast auf ihrem Dach

Schneelast
Schneelast
Ermittlung der vorhandenen Schneelast auf einem Dach
Von: Michael Zimnik
Datei: SchneelastDach.png 200x450 - 8kB

Die Zeichnung verdeutlicht die Vorgehensweise.

Jetzt können Sie die tatsächliche Wichte des Schnees berechnen. Die Formel lautet:

Schneelast (kN/m3) = ( VWasser(ml) / VSchnee(ml) ) * 10(kN/m3) * hSchnee(m)

Dieser Wert bezieht sich auf die Grundrißprojektion, da wir die Schneehöhe vertikal gemessen haben.

Nehmen Sie eine 2. und 3.Probe. Messen in der Dachfläche und nicht direkt vor einer Wand mit Schneeanhäufungen.

Beispiel

Sie haben gemessen: hSchnee = 0,42 m oder 42 cm

Sie haben abgelesen: VWasser = 200 ml

Der Messbecher hat das Fassungsvermögen: VSchnee = 1Liter oder 1000ml

Sie rechnen:

Schneelast = (200/1000) * 10 * 0,42m = 0,84 kN/m2 ( ca.84 kg/m2)

(Die Wichte des Schnees ist: Wichte=(200/1000)*10 = 2,0 kN/m3)

Eis ist schwerer als Schnee! Wenn sich unter dem Schnee eine Eisschicht befindet, müssen Sie diese Eisschicht zusätzlich zur Schneelast addieren!

Vergleichswerte bzgl. Wichte und Dichte von Schnee finden Sie hier: Schnee bei Wikipedia
Die Angaben von kg/m3 müssen Sie durch 100 teilen, um sie in die hier üblichen kN/m3 (im Bauwesen üblich) umzurechnen.

Nun errechnen Sie die Schneelast, mit der ihr Dach nach DIN-1055 bemessen wurde.
Nächster Schritt: Die Schneelast nach DIN 1055 errechnen

 

Von: Micha Z.   Erstellt am:2010-12-25    Letzte Änderung:2010-12-29

Dipl.-Ing.(FH) Bauingenieurwesen Michael Zimnik

Counter - Dokumentabrufe:3945 Dieser Monat:20 | Besucher:119436 | Online:0 CMS