MZ-Stb-Querkraftbemessung mit Endverankerung
DIN 1045-1:2001 und DIN 1045-1/A1:2008



Eingabewerte

Material/Geometrie

Beton

Stahl

Querschnittsbreite bw m

Querschnittshöhe h m

Nutzhöhe d m

Biegezugbewehrung Asl cm²

Betondeckung Druckseite cnom m

VRd,ct,min n. DIN1045-1/A1:2008 Gl.70b

Neigung Schubbewehrung °

Neigung Druckstrebe
cot Theta (auto oder wert)

Belastung

Querkraft VEd kN

Normalkraft (Zug + , Druck -) NEd kN

Verankerung am Endauflager

Falls es sich um ein Endauflager handelt ...

Direktes(d) oder indirektes(i) Auflager

Vorhandene Verankerungslänge der
Bewehrungsstäbe am Auflager    lb m

Bitte die Bewehrungsstäbe eingeben, die mindestens mit lb
über die Auflagervorderkante geführt werden.
Eingabe: Anzahl Durchmesser Stabende + Anzahl ...
Beispiel: 2d20g+2d16h+3d12s (Stabenden: g=gerade h=Haken s=Schlaufe)
Vorhandene Stäbe über d. Auflager:

 



Erläuterung:
Dieses Programm ermittelt die Querkraftbewehrung (Schubbewehrung)nach DIN 1045-1 online.
Dieses Programm ist eine Bemessungshilfe und ersetzt nicht das Studium der Norm. Sie verwenden dieses Programm auf eigene Verantwortung. Ich übernehme keinerlei Haftung!
Die Neigung der Druckstrebe (cot Theta) wird automatisch wie folgt errechnet: Zuerst wird cot Theta = |cot Theta| gesetzt. Danach wird der Wert auf das Intervall von 1.00 bis 3.00 (Leichtbeton: 2.00) beschränkt.
Alternativ kann cot Theta durch Eingabe eines Wertes vorgegeben werden:
0.58 < cot Theta < 3.00 (LC:2.00). Es dürfen nur in Ausnahmefällen Werte cot Theta < 1 verwendet werden. Mit Längszug gilt: cot Theta > 1.
Hilfestellung für die Wahl von cot Theta:
Große Werte ergeben große Endverankerungskräfte Fsd,R und kleine Werte für VRd,max und Asw !
Kleine Werte ergeben kleine Endverankerungskräfte Fsd,R und große Werte für VRd,max und Asw !
(!!)= Nachweis nicht erfüllt!
(!) = Stab kann nicht angerechnet werden!
(*) = Weitere Nachweise erforderlich!


Programm: MZ-Stb-Querkraftbemessung n. DIN 1045-1 Vers.2.00
Autor: Dipl.-Ing.(FH) Michael Zimnik
Homepage: www.michael-zimnik.de